High-Speed Träggar Rennen  
 
  Rennregeln 21.11.2017 14:07 (UTC)
   
 

1. Allgemeine Bedingungen

 

  1. Mindestalter 18 Jahre, als Ausnahme gilt nur eine vom Erziehungsberechtigten unterschriebene Genehmigung und Haftungsausschluss.
  2. Schutzkleidung: Knöchelhohe Schuhe und Helm sind vorgeschrieben!! Nur Helme mit CE Kennzeichnung werden zugelassen. Brust- und Rückenprotektoren sind Pflicht.
  3. Der gesunde Menschenverstand sollte eingeschaltet bleiben, jeder hat so zu fahren, dass er weder sich, andere Fahrer oder Zuschauer gefährdet.
  4. Es herrscht Schrittgeschwindigkeit in der Boxengasse!!!
  5. Sollte ein Fahrzeug ausfallen muss es sofort von der Strecke entfernt werden.
  6. Ohne unterzeichneten Haftungsausschluss keine Teilnahme, bei Minderjährigen Haftungserklärung der Erziehungsberechtigten.
  7. Zum Start beim Aufsitzmäherrennen muss bei jedem Fahrer eine ausreichende Haftpflicht- und Krankenversicherung vorhanden sein.
  8. Die Teilnehmer haben den Anweisungen der Rennleitung Folge zu leisten.
  9. Die Teilnahme aller Fahrer und Teammitglieder an der Fahrerbesprechung ist Pflicht!
  10. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden die vor, während oder nach der Veranstaltung entstehen.
  11. Gelangt Kraftstoff, Öl oder sonstige Betriebsmittel ins Erdreich ist umgehend die Rennleitung zu informieren.
  12.  Jeder Fahrer darf nur ein Fahrzeug zur Teilnahme am Rennen nutzen, Ersatzfahrzeuge oder Fahrzeugtausch ist nicht zugelassen.

 

 

 

2. Strafkatalog

 

  1. Die im öffentlichen Straßenverkehr geltenden Regeln bezüglich Alkohol, Drogen und Medikamenten gelten auch für die Fahrer-/Innen. Zuwiderhandlung wird mit Rennausschluss geahndet.
  2. Grobe Unsportlichkeit wird mit sofortigem Rennausschluss geahndet.
  3. Wird eine Streckenbegrenzung umfahren und ergibt sich daraus ein Vorteil hat derjenige den anderen an einer sicheren Stelle wieder vorbei zu lassen, geschieht dies nicht, wird der Fahrer nach Ende des Laufes 2 Plätze pro Vergehen nach hinten versetzt.
  4. Bei Frühstart erfolgt ebenfalls ein Rückversetzten um 2 Plätze nach hinten.
  5. Bei absichtlichem Auffahren, Abdrängen, Stoßen oder sonstigen offensichtlichen unfairen Handlungen wird die Rennleitung eine Laufdisqualifikation oder einen Rennausschluss aussprechen, je nach schwere des Vergehens.
  6. Ignorieren der Flaggensignale wird durch Disqualifikation geahndet.
  7. Stop & Go Strafe wird durch halten der schwarzen Flagge in Verbindung mit der Startnummer angezeigt, wird diese zweimalig ignoriert, wird der Fahrer für diesen Lauf als Letzter gewertet (Laufdisqualifikation).
  8. Disqualifikation wird durch schwenken der schwarzen Flagge in Verbindung mit der Startnummer angezeigt.
  9. Sollte ein Fahrer sein Fahrzeug offensichtlich nicht mehr unter Kontrolle haben, aus welchem Grund auch immer, wird er so lange vom Rennen ausgeschlossen bis der Grund dafür beseitigt ist.
  10. Wer durch Taten oder Worte die Veranstaltung stört, Zuschauer, Teilnehmer, Helfer oder die Rennleitung belästigt oder bedroht oder in welcher Weise auch immer dem Charakter der Veranstaltung nicht gerecht wird, kann und wird von der Rennleitung -bis hin zum Platzverweis- sanktioniert.

 

 

 

3. Allgemeine Bestimmungen an die Fahrzeuge (Technischer Teil)

 

  1. Mähwerke müssen demontiert sein.
  2. Sitzhöhe mindestens 500mm
  3. Treckerbreite maximal 1000mm
  4. Verwendung finden dürfen nur originale Rasenmähermotoren mit max. 2 Zylindern, Juniorklasse & Superstandard nur Einzylindermotoren.
  5. Es muss ein original aus Formblechteilen hergestellter Rasentraktor- oder Aufsitzmäherrahmen vorhanden sein. Er darf allerdings verstärkt werden.
  6. Mindestens ein Keilriemenantrieb als Abtrieb (primär) ab Kurbelwelle des Antriebsmotors.
  7. Anbauteile die sich vom Reifen lösen könnten  sind verboten (Spikes, Schneeketten, etc.)
  8. Antrieb nur auf einer Achse.
  9. Räder und Reifen: Die Hinterräder müssen wenigstens um 2 Zoll oder 50mm größer sein als die Vorderräder. Jedoch max. 23 Zoll oder 580mm im Durchmesser.
  10. Seiteneinfahrschutz: Der Innenraum zwischen dem Vorder- und dem Hinterrad, muss derart baulich ausgekleidet sein, dass kein anderer Fahrer in den Zwischenraum fahren kann. Der Rahmen muss das Fahrergewicht ohne zu verbiegen tragen können und darf nicht nach außen überstehen.
  11. Keine Federung der Achsen, vorhandene Federungen müssen durch ein ausreichend dimensioniertes Bauteil stillgelegt werden. Sitze dürfen selbstverständlich gefedert sein.
  12. Keine Motorradlenker oder Lenkstangen, es dürfen ausschließlich vom Grundsatz runde Lenkräder mit einem maximalen Durchmesser von 450mm Verwendung finden, Ober- und/oder Unterseite darf abgeflacht sein.
  13. Eine funktionstüchtige und ausreichend dimensionierte Bremse muss währen des gesamten Rennverlaufes vorhanden sein!! Wird auch vor den Rennen stichprobenartig kontrolliert.
  14. Rammschutzbreite Front höchstens bis Hälfte der Vorderräder
  15. Rammschutz Heck nicht über Fahrzeugbreite
  16. Keine scharfkantigen oder weit überstehenden Teile
  17. Eine fest mit dem Fahrer verbundene Not-Aus Vorrichtung muss vorhanden sein und muss beim Verlassen des Treckers automatisch den Motor abstellen. (bekommt man z.B. im Boots-, Quad- oder Motocrosszubehör)
  18. Es darf nur handelsüblicher, an einer öffentlichen Tankstelle zu erwerbender, Treibstoff verwendet werden. Als Zusatz ist lediglich herkömmliches Mischöl für Zweitaktmotoren zugelassen
  19. Offene  und in Fahrerreichweite laufende Riemen- & Kettentriebe sind vor unbeabsichtigtem Berühren mittels einer Abdeckung zu sichern.
  20.  Über die Motorhaube hinausragende Auspuffanlagen sind zum Schutze der Fahrer und der Streckenposten verboten.
  21.  Der Geräuschpegel der Fahrzeuge ist mittels eines Schalldämpfers so einzustellen dass er bei Nenndrehzahl schmerzfrei zu ertragen ist.

 

 

 

4. Klasseineinteilung

 

Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt bei der technischen Abnahme durch die Rennleitung.

Bei der technischen Abnahme muss der Rennleitung freier Zugang zu den Zündkerzen gewährt werden. Motorhauben und/oder behindernde Gegenstände müssen demontiert sein.

Wir bitten um Einhaltung des technischen Reglements vor und während des Rennens.

 

Junior-Klasse:

·     Ein Rasenmäher-Trecker /Aufsitzmäher-Chassis muss vorhanden sein.

Dies darf durch Vierkant oder Rund-Rohr verstärkt werden, wobei das Fahrzeug noch eindeutig als Rasenmäher-Trecker bzw. Aufsitzmäher zu erkennen sein muss.

·     Es dürfen nur Original Rasenmähertrecker /Aufsitzmäher Motoren mit maximal 13 PS Nennleistung und 1 Zylinder verwendet werden. Kurbelwelle senkrecht (vertikal).

Leistungssteigerung sind erlaubt mit Ausnahme der Hubraumerhöhung und/oder der Verwendung eines nichtserienmäßigen Vergasers.

Bei Verwendung eines nichtserienmäßigen Vergaser muss der Fahrer/Teamchef glaubhaft nachweisen, dass der Vergaser in Deutschland mindestens 500 mal in Verbindung mit dem Motor verkauft worden ist.

·     Ein Originales Rasenmähertrecker/Aufsitzmäher-Getriebe muss verbaut sein, darf aber modifiziert werden.

·     Keine  manuellen oder automatischen Sperrdifferentiale.

·     Maximal 4 Räder

Bei Nichterfüllung eines oder mehrere der o.G. Punkte rutscht das Fahrzeug in die nächsthöhere Klasse.

Standard-Klasse:

·     Ein Rasenmäher-Trecker /Aufsitzmäher-Chassis muss vorhanden sein.

Dies darf durch Vierkant oder Rund-Rohr verstärkt werden, wobei das Fahrzeug noch eindeutig als Rasenmäher-Trecker bzw. Aufsitzmäher zu erkennen sein muss.

·     Es dürfen nur Original Rasenmähertrecker /Aufsitzmäher Motoren mit maximal 18 PS Nennleistung  verwendet werden.

Leistungssteigerung sind erlaubt , mit Ausnahme der Hubraumerhöhung und/oder der Verwendung eines nichtserienmäßigen Vergasers.

Bei Verwendung eines nichtserienmäßigen Vergaser muss der Fahrer/Teamchef glaubhaft nachweisen, dass der Vergaser in Deutschland mindestens 500 mal in Verbindung mit dem Motor verkauft worden ist.

·     Ein Originales Rasenmähertrecker/Aufsitzmäher-Getriebe muss verbaut sein, darf aber modifiziert werden.

·     Keine  manuellen oder automatischen Sperrdifferentiale.

·     AS-Profil oder Quad-Profil Reifen sind nur auf der gebremsten Achse erlaubt. Ansonsten gilt Turf-Pflicht. Die Rennleitung behält sich das Recht vor, bei schlechten Wetterverhältnissen die Turf-Pflicht aufzuheben.

·     Maximal 4 Räder

Bei Nichterfüllung eines oder mehrere der o.G. Punkte rutscht das Fahrzeug in die nächsthöhere Klasse.

Offene Klasse:

·     Ein Rasenmäher-Trecker /Aufsitzmäher-Chassis muss vorhanden sein.

Dies darf durch Vierkant oder Rund-Rohr verstärkt werden, wobei das Fahrzeug noch eindeutig als Rasenmäher-Trecker bzw. Aufsitzmäher zu erkennen sein muss.

·     Es dürfen nur Original Rasenmähertrecker /Aufsitzmäher Motoren mit maximal 25 PS Nennleistung verwendet werden.

Leistungssteigerung sind erlaubt mit Ausnahme der Hubraumerhöhung und/oder der Verwendung eines nichtserienmäßigen Vergasers.

Bei Verwendung eines nichtserienmäßigen Vergaser muss der Fahrer/Teamchef glaubhaft nachweisen, dass der Vergaser in Deutschland mindestens 500 mal in Verbindung mit dem Motor verkauft worden ist.

·     Der Abtrieb vom Motor muss durch Handelsübliche Keilriemen verwendet werden. Maximale Größe 17 mm (SPB). Die Anzahl der Keilriemen ist frei wählbar. Der sekundäre Antrieb ist frei wählbar.

·     AS-Profil oder Quad-Profil Reifen sind nur auf der gebremsten Achse erlaubt. Ansonsten gilt Turf-Pflicht. Die Rennleitung behält sich das Recht vor, bei schlechten Wetterverhältnissen die Turf-Pflicht aufzuheben.

 

·     Maximal 4 Räder

 

Bei Nichterfüllung eines oder mehrere der o.G. Punkte rutscht das Fahrzeug in die nächsthöhere Klasse.

Super-Klasse :

·     Alle Motoren auch Motoradmotoren mit maximal 65 PS. Der Abtrieb ab Kurbelwelle muss mit Keilriemen realisiert werden. Ketten , Zahnriemen oder Zahnräder sind nicht zulässig.

·     Ein Rasenmäher-Trecker /Aufsitzmäher-Chassis muss vorhanden sein.

Dies darf durch Vierkant oder Rund-Rohr verstärkt werden, wobei das Fahrzeug noch eindeutig als Rasenmäher-Trecker bzw. Aufsitzmäher zu erkennen sein muss.

·     AS-Profil oder Quad-Profil Reifen sind nur auf der gebremsten Achse erlaubt. Ansonsten gilt Turf-Pflicht. Die Rennleitung behält sich das Recht vor, bei schlechten Wetterverhältnissen die Turf-Pflicht aufzuheben.

 

 

 

 

 

4d. Superstandard (genaues Europäisches Reglement "Superstandard" gibts hier als PDF)

  • Maximal & Mindestmasse unter Punkt 3.2, 3.3 & 3.9 gelten hier nicht, maßgeblich ist der Europäische Standard.
  • Als Chassis dürfen nur Rasentraktoren (Motor vorm Fahrer & Haube über dem Motor) verwendet werden.
  • Es darf nur eine Übersetzung geben
  • Weder Variomatic, noch Schaltgetriebe sind erlaubt
  • Der Endantrieb muss auf eine Starrachse erfolgen
  • Es dürfen nur 1-Zylinder Motoren mit max. 13,5PS verwendet werden. OHV maximal 360ccm oder 21inch³, SV maximal 410ccm oder 24inch³. Die Motoren dürfen bis auf Drehzahlerhöhung und Auspuffanlage nicht getunt werden.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Werbung

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=